Wir


Shogun 

 

ist für mich der Mann mit dem Überblick, denn er hat eigentlich für alles eine Lösung.

Und wenn nicht sofort, dann muß er einfach nur ein bißchen überlegen :

Schon in seiner Jugend war das Reisen sein Leben, zu der Zeit immer auf der Suche

nach den besten Snowbord-oder Surfspots und der perfekten Welle...

Heute glättet er oft die Wogen durch seine ruhige und besonnene Art und hat so schon so manchen Streit geschlichtet.

 

 

 

Der Motorradsport von Crossbike bis Supersportler ist eine seiner wahren Leidenschaften.

Seine Tipps zur Verbesserung von Fahrwerk, Handling oder Fahrtechnik sind in der Szene sehr gefragt.

 

Wenn irgend möglich, schraubt und hämmert er alles eigenhändig an unserem Wohnmobil. Massives Holz ist sein bevorzugter Werkstoff. Besondere Freude bereitet es ihm immer, aus Fund-oder Reststücken Neues zu kreieren. Als ehemaliger Bauunternehmer könnte er auch heute noch Häuser bauen, aber die Sanierung und energetische Beratung sind nun zu seinem Steckenpferd geworden. Für mich jedenfalls hat keiner

so viele gute Ideen und Umsetzungsvorschläge für Hausbesitzer wie Shogun.

Durch seine langjährige Tätigkeit in der Photovoltaikbranche und unsere gesammelten Erfahrungen als Reisemobilbewohner kann er nun auch reisenden Wohnmobilisten gute Tipps rund um autarke Energieversorgung geben, denn diese ist im Leben auf Reisen für alle ein zentrales Thema.

Auch gehen wir meistens vor der Veröffentlichung meine Artikel noch einmal gemeinsam durch. und er kann mich bei der Vollendung wunderbar unterstützen. Selbst wenn wir uns dabei nicht immer sofort einig sind, so ergänzen wir uns im Zusammenleben-arbeiten- und reisen doch ziemlich gut. 

 

 

 

Nico

 

ist unser kleiner Rumtreiber.

Wir sind uns in einem Tierheim im Odenwald begegnet. Er war streunend aufgegriffen worden, und diese Zeit der Selbstversorgung hat auch sein Wesen grundlegend geprägt. Die erste Zeit mit ihm war nervenraubend, denn er war extrem verstört und überängstlich. Hat sich aber durch Vertrauen zu uns und in sein neues Leben zu dem liebenswerten Burschen entwickelt, der er heute ist.

Am liebsten ist er nach wie vor ganz alleine für sich unterwegs, aber auch mit seinem großen Kumpel Luke hat er sich gut angefreundet.

Ein Pudelmischling soll er sein, was durchaus möglich ist, für uns aber keine grosse Rolle spielt.

 

 

Wie alt er ist, bleibt ebenfalls sein Geheimnis. Wir haben tatsächlich beide die Erfahrung gemacht, dass die meisten Hunde im Tierheim 2 Jahre

alt sind, wenn man sie übernimmt ... 

Der Kleine ist nun 6 Jahre bei uns und hat inzwischen auch die ersten grauen Haare bekommen. Was ihn natürlich noch interessanter macht ;-)

Er ist ein liebes Kerlchen, der für ein Leckerchen wirklich alles tut, und so haben wir ihm auch leicht ein paar kleine Kunststückchen beibringen können, die er gerne vorführt.

Andere Hunde sind ihm nicht wirklich wichtig, er ist ihnen gegenüber eher zurückhaltend und ein Einzelgänger, der seine Ruhe haben möchte. Stundenlang in der Sonne liegen ist ok, kuscheln mit uns auf dem Sofa aber auch.

Mit seiner einprägsamen, lauten Stimme passt er verlässlich auf unser Wohnmobil auf und hat sich gut in unser Nomadenleben eingefügt.

 

 

 

Luke

 

ist unser Algarvehund, der seit Mai 2015 unser Leben bereichert.

Unsere Geschichte, wie wir zusammengefunden haben, findet Ihr hier.

Und weil Luke ein wahnsinnig fotogener Bursche ist, gibt es hier noch

viele weitere Bilder aus seinem bunten Hundeleben zu sehen.


 

"Sag Deinem Herzen, daß die Angst

des Leidens größer ist,

als das Leiden selbst.

Und kein Herz hat jemals

gelitten, wenn es sich

auf die Suche 

nach seinen Träumen

gemacht hat."

 

 Paulo Coelho

 

 

 

Solvana bei Instagram

mit vielen schönen und aktuellen Eindrücken aus dem Leben im Algarve

schau doch mal rein ..!

Einfach hier klicken

 

 

 

Impressionen Rund um unser leben im wohnmobil