Neues vom Projekt und der Zauberwald

Unser glücklicher Luke heute morgen im Zauberwald ... sieht doch ein wenig so aus, oder?

Korkeichen, Eukalyptus- und Johannisbrotbäume, sie zaubern eine eigenartig verwunschene Stimmung ... und ich mag es sehr, morgens dort zu sein.

Auch von unseren Zukunftsplänen gibt es Neues zu berichten :)

Wir haben von dem wichtigen Termin bei der Camara erzählt. (Camara heißt Rathaus, Stadtverwaltung, Bürgermeisteramt und dort werden die Genehmigungen für ...eigentlich für alles erteilt ;) )  

In unseren Köpfen war die Vision eines besonderen Reisemobilprojektes entstanden und für eben dieses haben wir nun in der letzen Woche nach langem Suchen und zahlreichen Besichtigungen ein schönes und geeignetes Plätzchen gefunden!

Plätzchen heißt ein Grundstück, das viele der von uns erträumten Eigenschaften hat ...

Und nun sind wir also den ersten offiziellen Schritt gegangen, der da ist, bei der Camara anzufragen, ob denn auf diesem Grundstück so ein Vorhaben auch eine Genehmigung erhalten könne. 

Auch in Portugal gibt es Struktur- und Flächennutzungspläne, und je weiter Europa auch in der Verwaltung voranschreitet, desto ähnlicher werden werden die Prozesse  jenen, die wir (bzw. weniger

ich als Shogun, der ehemalige Bauunternehmer) von Deutschland her kennen.

Als wir das Amt verliessen, wußten wir, die "Bauvoranfrage" können wir stellen  ;-)) 

Also kein eindeutiges "Ja", könnt ihr machen, oder gar "Nein", ist dort nicht möglich, sondern ein "Ja, für dieses Grundstück könnt ihr ein Projekt einreichen, das dann beurteilt/bewertet wird und eventuell Aussicht auf Genehmigung hat."

Hört sich ... gut an, ... oder?

Jetzt wird es also ernst, da dieses Projekt in "Grobfassung" bereits von einem Architekten eingereicht werden sollte, um eine deutlich bessere Chance auf das ersehnte Kopfnicken zu haben.

Wird dieses genehmigt, folgt eine detaillierte, ausgearbeitete Fassung ... Also noch einige Schritte zu tun und Hürden zu überwinden. 

Das Grundstück erwerben werden wir letztendlich nur mit einer Genehmigung für unser Vorhaben.

Der zeitliche Rahmen für diesen Genehmigungsmarathon ist ... nicht wirklich vorherzusehen. 

Die Voranfrage sollte eigentlich nach Ablauf von 4 Wochen beantwortet sein .. :))

Die Vision braucht also nicht nur Enthusiasmus, sondern auch Durchhaltevermögen, damit sie nicht verblasst, sondern immer energetischer und bunter wird, in unseren Köpfen also schon Realität! 


Auch dieser kleine dunkelgrüne See versteckt sich im Zauberwald ...

Eine willkommene Möglichkeit für die Hunde, sich abzukühlen, denn die Morgentemperaturen bewegen sich hier Mitte Juli bereits gen 30°.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Nelly (Sonntag, 19 Juli 2015 12:24)

    Danke Euch beiden für diese Info - sowieso für diese immer wieder wunderbaren Fotos ;-)
    Nun denn, so wollen wir nicht drängen, sondern geduldig sein und Euch eine gute Entwicklung wünschen. Schritt für Schritt - und die ersten (recht großen) sind von Euch getan.

    Liebe Grüße aus dem bewölkten, wieder etwas abgekühlten "Pott"
    Hannes und Nelly

 

"Sag Deinem Herzen, daß die Angst

des Leidens größer ist,

als das Leiden selbst.

Und kein Herz hat jemals

gelitten, wenn es sich

auf die Suche 

nach seinen Träumen

gemacht hat."

 

 Paulo Coelho

 

 

 

Solvana bei Instagram

mit vielen schönen und aktuellen Eindrücken aus dem Leben im Algarve

schau doch mal rein ..!

Einfach hier klicken

 

 

 

Impressionen Rund um unser leben im wohnmobil