Zeichen des Frühsommers

Kraftvoll strahlt ihr dunkles Rot, weithin sichtbar und mit einer fast magischen Anziehunskraft ...

Gleichzeitig ist sie eine so zarte und fast zerbrechliche Pflanze.

Der Wind, der hier in Meeresnähe oft weht, lässt ihre feinen Blütenblätter erzittern.

Sie sind zusammen mit den federleichten Blütenständen der Gräser ständig in Bewegung und wiegen sich in den Windböen ...

 

 

 

 

 

Einfach ein schönes Bild des beginnenden Frühsommers,

immer wieder treffen wir auf überbordende wilde Blüten, die sich so wunderbar zusammenfügen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0