Sagres ... wo der Westen auf den Süden trifft

Kurzentschlossen sind wir heute aufgebrochen, denn die Sehnsucht nach der Küste war groß.

Ja, auch Lagos ist eine Küstenstadt, aber durch die Lage des Stellplatzes fühlten wir uns doch eher "städtisch".  Mir fehlten die Sonnenauf-und untergänge über dem Meer.

Wir besuchten eine unserer Lieblingsbuchten am Boca do Rio und es war einfach ein Traum, Wind, Wolken und auch ein paar Sonnenstrahlen zu spüren und die herrliche Landschaft zu geniessen.

Der Wind bläst heute beständig aus Nordwest und so haben wir mit etwas Glück ein geschütztes Plätzchen an der südlichen Steilküste von Sagres gefunden. Das kleine Städtchen, bekannt auch durch sein Fortaleza, liegt im Naturpark Costa Vicentina und ist durch seine exponierte Lage am südwestlichsten Punkt des europäischen Festlandes oft dem Wind und Stürmen ausgesetzt.

Wer gerne einen Eindruck davon bekommen möchte, kann sich hier in einem  imposanten Video bei youtube ansehen, wie Sturm Herkules im Januar 2014 auf die Klippen von Sagres trifft. Diese sind bis zu 70m hoch und der zu sehende Leuchtturm ungefähr 20m ...

Kurz vor ihrem Untergang zeigte die Sonne sich uns noch einmal imposant am  Strand von Tonel.

Es ist einfach immer wieder ein bereicherndes Erlebnis, hautnah dabei zu sein   : )

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

"Sag Deinem Herzen, daß die Angst

des Leidens größer ist,

als das Leiden selbst.

Und kein Herz hat jemals

gelitten, wenn es sich

auf die Suche 

nach seinen Träumen

gemacht hat."

 

 Paulo Coelho

 

 

 

Solvana bei Instagram

mit vielen schönen und aktuellen Eindrücken aus dem Leben im Algarve

schau doch mal rein ..!

Einfach hier klicken

 

 

 

Impressionen Rund um unser leben im wohnmobil